mcolleg weiterbildung bremen fortbildung sozialraum

Sozialraummanagement (berufsbegleitende Fortbildung)

Was ist Sozialraumorientierung?

Sozialraumorientierung ist in aller Munde. Im Zuge der Inklusionsdebatte und verstärkter Aktivitäten im Bereich der Ambulantisierung gewinnt das Konzept immer mehr an Bedeutung und Zuspruch. Doch was meint eigentlich der Begriff „Sozialraumorientierung“? Bei diesem Konzept  geht es nicht mehr darum den einzelnen Menschen und seinen möglichen Hilfebedarf im Blick zu haben. Der Blick wird auf die Lebenswelt von Menschen gerichtet. Dort wird nach Hilfebedarfen und Unterstützungsmöglichkeiten geschaut. Grundsätzlich geht es im sozialräumlichen Konzept nicht darum, Menschen zu verändern, sondern darum, Arrangements bzw. Situationen zu gestalten und zwar möglichst unter aktiver Beteiligung der betroffenen Menschen (Hinte).

Neben theoretischem Input wie Konzepten und Methoden zur Sozialraumorientierung, Sozialraumanalyse, Gemeinwesenarbeit, Netzwerkarbeit, Empowerment, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten, Projektplanung, Projektkalkulation, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Moderations- und Präsentationstechniken, Personalentwicklung etc. entwickeln die Lehrgangsteilnehmenden ein eigenes Projekt für den “inklusiven Sozialraum”. Eine durchgängig involvierte Lehrgangsleitung gewährleistet die fließende und sinnvolle Verknüpfung der einzelnen Module. Hochrangige Dozenten aus Wissenschaft und Praxis ergänzen unser Lehrgangsangebot mit ihren spannenden Beiträgen.

Zielgruppe der Fortbildung Sozialraummanagement : Fachkräfte aus den Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe, Alten- Kranken- und Behindertenhilfe. Mitarbeiter der Quartier-, Stadtteil- und Kulturarbeit.

Ablauf: Der Lehrgang ist berufsbegleitend. In der Regel findet einmal im Monat ein Präsenztag statt (überwiegend ganztägig montags, vereinzelt kann es noch Abweichungen bei den Wochentagen geben). Außerdem beinhaltet der Lehrgang zwei Bildungswochen während der ca. 1,5 Jahre Laufzeit. Die Bremer Ferienzeiten sind ausgenommen.

Nächster Lehrgang: in Planung

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat. Der Abschluss gilt als erfolgreich, wenn eine Präsenzzeit von mind. 80% der Unterrichtsstunden nachgewiesen werden kann und ein (eigenes) Sozialraumprojekt entwickelt und im Rahmen der Abschlusspräsentationen vorgestellt wurde.

Zielgruppe der Fortbildung : Fachkräfte oder Führungskräfte aus den Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe, Alten- Kranken- und Behindertenhilfe. Mitarbeiter der Quartier-, Stadtteil- und Kulturarbeit.

Zielsetzung der Fortbildung: Gemeinsam mit den anderen FortbildungsteilnehmerInnen entwickeln Sie Projekte bzw. Angebote für den sog. „inklusiven Sozialraum“.

Kosten des Lehrgangs: 2.995 € inkl. Unterrichtsmaterial, Prüfungsgebühren und Tagesverpflegung

Konzept des Lehrgangs Sozialraummanagement

Flyer

 

das könnte Sie auch interessieren…:

Artikel:

Sozialraummanagement in der Praxis – ein ehemaliger Teilnehmer startet durch…

Rückblick 1. Durchgang Sozialraummanagement

Frisch zertifizierte SozialraummanagerInnen stoßen auf den bestandenen Lehrgang an.

Mitte März 2013 erhielten die ersten 11 TeilnehmerInnen des Lehrgangs zum Sozialraummanagement Ihre Zertifikate. Tolle Projekte sind während der Zeit entstanden...WEITERLESEN

 

 

 

 

Download